Hannoversches Straßenbahn-Museum
Unsere Aufgaben

Startseite

Preise und Anfahrt

Besuchergruppen

Sonderveranstaltungen

Das Museum

Der Museums-Verein

Trägerverein

Unsere Aufgaben

Technische Arbeiten

Vereinsleben


Das Museums-Gelände

Modellstraßenbahn

Unsere Fahrzeuge

Museumstagebuch

Pressemitteilungen

Gästebuch

Spielereien

Links

Impressum

English Summary



Straßenbahn-Museum

Unser Hobby

Das Museum lebt durch die Vereinsmitglieder. Pflichtarbeitsstunden gibt es bei uns nicht, jeder widmet dem Verein so viel Zeit, wie er möchte. Unsere wichtigsten Aktivitäten sind die Aufbauarbeiten auf dem Gelände und der Besucherbetrieb.

Etwa 40 Leute sind regelmäßig aktiv, bei der Besucherbetreuung oder im handwerklichen und administrativen Bereich, vor Ort oder Zuhause. Dazu gehören Grünpflege, Schlosser- und Lackierarbeiten, Kassendienst und Souvenirverkauf, Verwaltungsarbeit und viel Werbung.



Keine Männersache

Zumindest nicht nur: Bei uns sind auch Fahrerinnen, Schaffnerinnen und Hobby-Handwerkerinnen tätig. Zwar sind unsere Frauen bisher in der Minderzahl, ihr aktiver Einsatz aber ist unbezahlbar.


Sonntags 11 Uhr bis 17 Uhr

Besucherbetreuung

Wer meint, sie selbst oder er selbst sei für technische Arbeiten nicht geschaffen, kann uns trotzdem vielfältig unterstützen.

Jeden Öffnungstag - also alle Sonntage und Feiertage von Anfang April bis zum 3. Oktober - sind bis zu sechs Vereinsmitglieder für unsere Besucher im Einsatz - an der Museumskasse, im Kaffeewagen, bei Führungen. Hier wird ein erheblicher Teil des Geldes erarbeitet, das wir für den Erhalt unserer Fahrzeuge benötigen.




Fahrbetrieb

Ebenfalls ehrenamtlich: Fahrer und Schaffner - bei uns: Zugbegleiter. An jedem Öffnungstag ist mindestens ein Wagen mit zwei Frau oder Mann Personal im Einsatz. An starken Tagen sind weitere Wagen unterwegs. Dann benötigen wir weiteres Fahrpersonal, stets auch einen Fahrdienstleiter.

Möchten Sie mitfahren? Voraussetzung sind gute Gesundheit und 'regelmäßige' aktive Mitarbeit in der Technik oder im Besucherbetrieb. Dann klappt es auch mit dem Fahrdienst.