Hannoversches Straßenbahn-Museum e. V., Am Straßenbahnmuseum 1, 31319 Sehnde

Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation:

Bodo Krüger, Privatadresse: Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover, Mobiltelefon: 0173 / 6221497
E-Mail: krueger-funk@t-online.de oder presse@tram-museum.de

Straßenbahnfest im HSM

Termin: Sonntag, 23.06.2019, 11:00 - 17:00 Uhr

Text:
Das Hannoversche Straßenbahn-Museum möchte anlässlich eines Straßenbahnfestes besonders den öffentlichen Nahverkehr Hannovers würdigen

Bei einem sommerlichen Straßenbahnfest soll im Hannoverschen Straßenbahn-Museum am Sonntag, 23. Juni, besonders der öffentliche Personennahverkehr der Landeshauptstadt Hannover gewürdigt werden. Unter dem Motto ’Straßenbahnen und Busse in Hannover’ präsentiert der Trägerverein des Museums den Besuchern seine umfangreiche Sammlung hannoverscher Fahrzeuge, die er im Laufe einiger Jahrzehnte zusammengetragen und in der eigenen Werkstatt aufwändig restauriert hat.

Beim Fahrbetrieb werden, neben einem aus drei Wagen bestehenden ’Stahlwagenzug’ von 1928, erstmalig auch der historische Credé-Triebwagen 227 sowie der so genannte „Kriegsstraßenbahnwagen“ 1072 zum Einsatz kommen. Die bekannten grünen Stadtbahnwagen TW6000 sind zwar noch immer im Stadtbild Hannovers zu sehen, jedoch nur noch auf Abruf. Mittelfristig sollen sie durch eine Reihe der aktuellen TW3000 ersetzt werden. Damit die TW6000 jedoch langfristig museal erhalten werden können, hat das Straßenbahn-Museum bereits im letzten Jahr zwei der Wagen übernommen, die hier natürlich ebenfalls im Fahrbetrieb zu sehen sein werden.

Die Busgruppe des Museums präsentiert einige Oldtimerbusse der Üstra AG, mit denen es für die Besucher auch möglich ist, Rundfahrten durch das ’Große Freie’ zu unternehmen.

Als Sonderaktion für alle Liebhaber des öffentlichen Nahverkehrs wird ein interessanter Zubringerverkehr eingerichtet, der in Kooperation mit dem Förderverein Straßenbahn Hannover und dem Busbetrieb Hartmann stattfindet. Um 10:00 Uhr sowie um 13:00 Uhr startet ein Oldtimer der Üstra am Betriebshof Hannover-Döhren, der die Fahrgäste zunächst nach Sarstedt bringt, wo sie in einen der heute sehr seltenen Eineinhalbdecker-Busse umsteigen werden, der dann bis ins Museum fährt. Dort angekommen, können sich die Besucher gut zwei Stunden die Attraktionen anschauen, bevor sie mit dem Shuttle wieder zurück nach Hannover fahren können.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 7,50 €, Kinder zahlen 4,00 €, Familien 20,00 €. Ermäßigungen gibt es für 6,50 €. Für die Shuttle-Tour stehen 50 Karten zum Preise von je 20,00 € (Erwachsene) bzw. 12,00 € (Kinder, 6-14 Jahre) zur Verfügung, die im Üstra-Kundenzentrum am ’Platz der Weltausstellung’ erworben werden können. Hierbei ist der Eintrittspreis für das Museum bereits enthalten.

Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter: www.tram-museum.de

Foto: Bodo Krüger
Insbesondere hannoversche Wagen werden beim Straßenbahnfest zum Einsatz kommen