Hannoversches Straßenbahn-Museum e. V., Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde

Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation:

Bodo Krüger, Privatadresse: Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover, Mobiltelefon: 0173 / 6221497
E-Mail: krueger-funk@t-online.de oder presse@tram-museum.de

Saisoneröffnung im Hannoverschen Straßenbahn-Museum

Termin: Sonntag, 07. April 2019
11.00 - 17.00 Uhr

Text:
Das Hannoversche Straßenbahn-Museum startet am Sonntag, 7. April 2019, wieder in eine neue Saison

Am Sonntag, 7. April 2019, öffnet das Straßenbahn-Museum in Sehnde-Wehmingen wieder seine Tore für die Besucher. Bis zum 31. Oktober erwartet sie an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr alles, rund um den öffentlichen Personennahverkehr. Auch in diesem Jahr wird es eine bunte Palette interessanter Sonderveranstaltungen und Thementage geben.

Am Ostersonntag und Ostermontag werden sich vor allem die Kinder auf das beliebte Ostereiersuchen freuen können. Samstag, 4. Mai und Sonntag, 5. Mai wird der Reservistenverband seine historischen Fahrzeuge aus der Zeit nach 1945 zeigen. Am 18. und 19. Mai werden die Freunde liebevoll gebauter Modell-Trucks und -Baumaschinen ganz auf ihre Kosten kommen.

Am 23. Juni gibt es im Museum ein Straßenbahnfest, bei dem heuer der öffentliche Nahverkehr der Stadt Hannover besonders gewürdigt werden soll. Bahnen und Busse aus Hannover, natürlich auch der Neuzugang TW6000, werden ausgestellt und im Fahrbetrieb gezeigt.

Ab dem 30. Juni zeigt Sammler Dietmar Heintz seine Playmobil-Schau. Diese wird an jedem Öffnungstag des Museums gezeigt und dauert bis einschließlich 18. August. Thematisch passend, wird für die jüngsten Besucher am 7. Juli ein Kindertag veranstaltet.

Zwischen dem 26. und dem 28. Juli werden beim SNNTG-Festival auf dem Museumsgelände wieder Musik, Kleinkunst, Lesungen und Tanz das Geschehen dominieren. Den gewohnten Museumsbetrieb kann es aus organisatorischen Gründen dann leider nicht geben.

Am 11. August wird der Oldtimertag ausgerichtet. Bei dem bereits zum 24. Male veranstalteten Treffen von mehr als 400 Oldtimer-PKW und Motorrädern wird im Kaffeegarten auch das Üstra-Orchester aufspielen, das schon in der Vergangenheit mit seinem reichen Repertoire begeistern konnte.

Am 31. August und am 1. September werden anlässlich der Modellbahntage u.a. zahlreiche Straßenbahn-Großmodelle im Maßstab 1:22,5 (LGB) auf einer Anlage gezeigt, die weltweit zu den größten ihrer Art zählt.

Immer ein beliebtes Tourenziel ist das Museum auch beim Entdeckertag der Region, der diesmal am Sonntag, 8. September stattfinden wird. Highlight wird gegen 14:00 Uhr die Tramparade sein, bei der die interessantesten Fahrzeuge des Museums fotogerecht und moderiert präsentiert werden.

“Ostalgie im Hannoverschen Straßenbahn-Museum“ gibt es am 3. und am 6. Oktober zu sehen. Das Museum verfügt inzwischen über eine große Zahl unterschiedlichster Straßenbahnwagen aus der ehemaligen DDR, die dann zusammen mit Wartburgs, Trabis und Ikarus-Bussen auf dem weitläufigen Gelände unterwegs sein werden.

Letzter offizieller Öffnungstag ist schließlich der Reformationstag, am 31. Oktober. An diesem Tag findet auch die Veranstaltung “Herbststimmung“, mit Laternenumzug und verlängerter Öffnungszeit statt.

Der Trägerverein konnte auch für 2019 die Eintrittspreise stabil halten. Erwachsene zahlen 7,50 € (ermäßigt: 6,50 €). Für Kinder ab 6 Jahren müssen 4,00 € gezahlt werden und der Familienpreis beträgt 20,00 €.

Weiterführende Informationen zu allen Sonderveranstaltungen und Thementagen, die Termine zum Selberfahren sowie die Öffnungstage der H0-Modellbahn-Anlage, finden Sie im Internet unter: www.tram-museum.de

Foto: Bodo Krüger
Rund 70 historische Straßenbahnwagen laden auch 2019 wieder zu einem Besuch des Museums ein.