Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V., Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde

Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation: Bodo Krüger, Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover, Mobiltelefon: 0173 / 6221497, Festnetz: 0511 / 528045, E-Mail: krueger-funk@t-online.de

Veranstaltung: Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V., Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde

Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation:
Bodo Krüger, Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover
Mobiltelefon: 0173 / 6221497 E-Mail: krueger-funk@t-online.de


Veranstaltung: Saisoneröffnung im Hannoverschen Straßenbahn-Museum

Termin: Karfreitag, 25. März 2016 11.00-17.00 Uhr


Text:
Die Saison im Hannoverschen Straßenbahn-Museum startet schon im März

Am Karfreitag, dem 25. März 2016, öffnet das Hannoversche Straßenbahn-Museum e.V. in Sehnde-Wehmingen wieder seine Tore für eine neue Saison. Bis einschließlich 30. Oktober erwartet die Besucher jeweils an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr alles, rund um dieses beliebte Nahverkehrsmittel. Natürlich wird es auch in diesem Jahr wieder eine Reihe interessanter Sonderveranstaltungen geben:

Am Ostersonntag und Ostermontag werden sich vorwiegend die jüngsten Besucher auf das beliebte Ostereiersuchen freuen können. Samstag, den 30. April und Sonntag, den 1. Mai werden die Modell-LKW und -Baumaschinen aktiv; im alten Kesselhaus wird ordentlich gebaggert. Am 21./22. Mai gibt es historische Militärfahrzeuge zu sehen, eine Veranstaltung, die heuer zum dritten Male stattfindet. Das diesjährige Straßenbahnfest wird am 12. Juni ausgerichtet und widmet sich zu großen Teilen dem Thema 60 Jahre Düwag-Gelenkwagen. Auch die Freunde der großen Modellbahnen 1:22,5 (LGB) kommen an diesem Tag ganz auf ihre Kosten, wenn eine der europaweit größten derartigen Anlagen ihre Türen öffnet.

Seit 1998 der VW ’New Beetle’ vorgestellt wurde, haben dieses Auto sowie dessen Nachfolgemodell schon einen großen Freundeskreis gewonnen. Am 26.Juni findet auf dem Museumsgelände ein Beetle-Treffen statt, wo sich viele Liebhaber dieser Modelle mit ihren Fahrzeugen ein Stelldichein geben werden.

Eine wichtige Rolle spielen auch die jüngsten Museumsbesucher. Extra für sie wurde der Kindertag entwickelt, der am 31. Juli mit vielen Attraktionen bereits zum dritten Male stattfindet.

Die größte Veranstaltung des Museums wird wohl auch in diesem Jahr das bekannte PKW-Oldtimertreffen am 14. August sein. Bei gutem Wetter werden auf dem Gelände etwa 400 PKW- und Zweirad-Oldtimer erwartet. Immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel ist das Museum beim Entdeckertag der Region, der am Sonntag, dem 4. September stattfinden wird. Am gleichen Wochenende werden auch die Modellbahntage ausgerichtet, wo nahezu alle Spurweiten vorgestellt werden, die im Laufe vieler Jahrzehnte bei den Modellbahn-Herstellern entstanden sind. ln 2014 erstmalig auf die Beine gestellt, wird es auch am 2./3. Oktober 2016 ein Oktoberfest im Museum geben. Die Veranstaltung ’Herbststimmung’ markiert schließlich am 30. Oktober das Ende der Museumssaison. Einzig die Nikolausfahrten finden dann noch einmal am 11. Dezember statt.

Das Hannoversche Straßenbahn-Museum ist ein Ort zum Mitmachen. Besucher haben z.B. die Gelegenheit, gegen einen Obolus eine richtige Straßenbahn selber zu steuern. Mindestens einmal im Monat gibt es auf der Museumsstrecke Fahrunterricht in der Praxis. So kann für viele ein Kindheitstraum in Erfüllung gehen, wobei eine Voranmeldung nicht erforderlich ist. Die neue Nordschleife wurde fertiggestellt kann nun regelmäßig befahren werden.

Die Eintrittspreise wurden nicht verändert. Erwachsene zahlen 7,50 € / ermäßigt: 6,50 €. Für Kinder ab 6 Jahren müssen 4,00 € gezahlt werden und der Familienpreis beträgt 20,00 €. Das Bistro ’Cafe Hohenfels’ rundet einen Besuch mit familienfreundlichen Speisen und Getränken ab.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.tram-museum.de


Foto Ingo Papenmeier:
Die neue zweigleisige Ankunftshaltestelle wird bereits rege genutzt.