Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V., Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde
Ihr Ansprechpartner für die Medieninformation: Bodo Krüger, Lange-Hop-Str. 84, 30559 Hannover
Mobiltelefon: 0173 / 6221497 Festnetz: 0511 / 528045, E-Mail: krueger-funk@t-online.de
Veranstaltung:
19. Oldtimertag im Hannoverschen Straßenbahn-Museum, Hohenfelser Straße 16, 31319 Sehnde-Wehmingen
Termin: Sonntag, 10. August 2014, 11.00 - 17.00 Uhr
Text: Oldtimertag mit OrchesterbegleitungBereits zum 19. Male lädt der Trägerverein des Hannoverschen Straßenbahn-Museums zum Oldtimertag auf seinem Museumsgelände ein. Anlässlich dieser Traditionsveranstaltung werden am Sonntag, dem 10. August, zwischen 11:00 und 17:00 Uhr etwa 400 PKW, Motorräder und -roller sowie weit über 1000 Besucher erwartet.
Neben den Museumsbesuchern sind insbesondere auch die Besitzer dieser 'Veteranen der Straße' mit ihren Fahrzeugen herzlich willkommen. Wie immer, genießen Letztere zusammen mit ihrer Begleitung freien Eintritt.
Der Museumsverein freut sich in diesem Jahr besonders auf die musikalische Untermalung durch das große 'Üstra-Orchester', unter der Leitung von Armin Berlich. Die bereits im Jahre 1928 gegründete Formation weiß heute, neben traditionellen Blechbläser-Arrangements, auch mit einer großen Zahl zeitgemäßer Swingtitel zu überzeugen.
Historische Straßenbahnen, z.B. aus Hannover, Kassel oder Wien, sind mit am Start und vermitteln dabei auch einen Eindruck über die Fortentwicklung öffentlicher Verkehrsmittel in den letzten 100 Jahren.
Für das leibliche Wohl sorgt das bewährte Team vom 'Café Hohenfels'. Zudem gibt es natürlich auch Speisen vom Grill.
Familienfreundlichkeit wird im Straßenbahn-Museum großgeschrieben. Für die jüngsten Besucher gibt es ein Spielzimmer, einen Sandkasten und eine Hüpfburg. Für ältere Besucher steht der beliebte Fahrsimulator bereit, der das Selbersteuern einer historischen Tram durch das Berlin der 1970er Jahre in einem Original-Fahrstand ermöglicht.
Wer kein betriebsfähiges Oldtimerfahrzeug sein Eigen nennt zahlt als Erwachsener 7,50 EUR, als Kind 4,00 EUR und als Familie 20 EUR Eintritt. Der ermäßigte Eintritt beträgt 6,50 EUR.
Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.tram-museum.de
Fotos:
Bildunterschrift Foto 1: Historie pur - die Gebäude stammen von 1895, die Bahnen aus den Zwanzigern. Auch die Kraftfahrzeuge sind mindestens 30 Jahre alt.
Bildunterschrift Foto 2: Feinste Swing-Musik, dargeboten von den Musikern des Üstra-Orchesters