Dienstag, 31. Oktober 2017

Herbststimmung im Straßenbahn-Museum

Buntes Herbstlaub und ’bunter’ Fahrbetrieb' – das HSM lädt am vorletzten Öffnungstag der Saison, Dienstag den 31. Oktober (Reformationstag), noch einmal herzlich zu einem Besuch ein. Bei einer gemütlichen Fahrt in einer unserer historischen Straßenbahnen durch das weitläufige Waldgelände oder auf der Außenstrecke kommt der Herbst mit seiner ganzen Schönheit so richtig zur Geltung. Nur einmal im Jahr bietet das HSM die verlängerte Öffnungszeit bis 19:00 Uhr und macht es an diesem Tage möglich Fahrten auch im Scheinwerferlicht zu genießen. Trambahnen aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden stehen für dieses Erlebnis ’unter Strom’ und warten auf die interessierten Mitfahrer.

Auch an diesem Tag haben Sie die Gelegenheit im Austellungsgebäude sich am weltweit einzigartigen Fahrsimulator als Straßenbahnfahrer durch das Ost-Berlin der 1970er Jahre zu bewegen. Hierbei heißt das Motto: 'Learning by doing', will heißen, jeder kann sich - durch schlichtes Probieren am einem Original-Fahrstand eines Reko-Wagens - selber zum Straßenbahnfahrer eines historischen Wagenzuges ’ausbilden’.

Feuerwerk und Laternenumzug für die ganze Familie

Um ca 17:30 Uhr startet dann wieder der - insbesondere bei Kindern beliebte - Laternenumzug. Mit der Straßenbahn geht es zunächst in den südlichen Teil des Museumsgeländes. Auftakt zum Umzug ist ein kindgerechtes Feuerwerk, bei dem auf besonders laute Böllerschläge verzichtet werden. Von hier aus geht es dann mit musikalischer Begleitung, zu Fuß zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg führt auf mit Fackeln gesäumten Wegen vorbei an beleuchteten Wagen.

Passend zur Jahreszeit hat das Team vom 'Café Hohenfels' am heutigen Tag zusätzlich Bratwurst, Glühwein, heißen Kakao und frisch zubereitete Waffeln im Angebot.

Kinder unter 6 Jahren haben wie immer freien Eintritt. Ältere Kinder können, sofern sie eine Laterne mitbringen, kostenlos das Straßenbahn-Museum besuchen.